Mittwoch, 8. Dezember 2010

Unterhausen Terminal geht in Betrieb

Die Arbeiten am neuen Containerumschlag "Unterhausen Terminal" sind abgeschlossen - in der vergangenen Woche begann der Ladebetrieb. Dabei kommt anstelle einer teuren und platzintensiven Überladebrücke ein sog. Reach-Stacker zum Einsatz, der einen flexiblen Betrieb zu geringen Kosten erlaubt. Lieferant des Reach-Stackers ist der renommierte Baumaschinenhändler DM-Toys aus Viersen.

Reach-Stacker im Einsatz im Containerterminal
Diese Lösung machte den weitgehenden Erhalt der historischen Bausubstanz und den bedarfsweisen Weiterbetrieb der Kopf- / Seitenrampe möglich, die sonst dem Bagger zum Opfer gefallen wären. Lediglich das alte Kopfsteinpflaster im Bereich des Containerumschlags musste durch einen neuen Belag aus Betonplatten ersetzt werden.

Mit der Inbetriebnahme des Terminals wurde ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Fertigstellung des Projektes "Unterhausen 21" erreicht, das eine umfassende Modernisierung des aus den 1920er Jahren stammenden Bahnhofs vorsieht.

Kommentare:

  1. Siehste, das mit den "21"-Projekten geht doch ganz friedlich seinen Weg ;-)) Klasse Foto !!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich fürchte, die "Kein U 21" Demo ist schon unterwegs - gerade beim Demonstranten-Lieferservice bestellt :-)

    AntwortenLöschen